Häufig gestellte Fragen

Hier möchten wir es Ihnen so einfach wie möglich machen.

In 3 Schritten ist es geschafft:

1) Umzugsformular herunterladen

2) Ausdrucken, Daten ergänzen und unterschreiben

3) Die ausgefüllten Unterlagen können Sie uns entweder eingescannt

  • per E-mail 
  • per Fax an 0201 5232 7848 senden.

Oder schicken Sie uns das Formular per Post an:

       switch Energievertriebsgesellschaft m.b.H.

       Huttropstraße 60

       45138 Essen

Geschafft. Jetzt Füße hochlegen und entspannen, denn um den Rest kümmern wir uns!

 Umzugsformular

Das geht ganz einfach:

Bitte geben Sie uns ihre Bankdatenänderung immer schriftlich bekannt, da wir diese aus Datenschutzgründen nur in Textform annehmen können. Einfach unser Formular herunterladen, ausdrucken, ergänzen und unterschreiben.

Die ausgefüllten Unterlagen können Sie uns entweder eingescannt

  • per E-mail 
  • per Fax an 0201 5232 7848 senden.

Oder schicken Sie uns das Formular per Post an:

       switch Energievertriebsgesellschaft m.b.H.

       Huttropstraße 60

       45138 Essen

Bei switch kommt die Energie nicht von irgendwo her.

Strom erhalten Sie bei uns aus erneuerbaren Energieträgern und 100% CO2-frei. Diesen kauft switch über seine Muttergesellschaft, die EAA-EnergieAllianz Austria GmbH ein. 

Erdgas beziehen wir über langfristige Lieferverträge mit Drittlieferanten, über die wir jederzeit genügend Erdgas zur Verfügung haben. So sind Sie immer sicher versorgt.

Mehr über die Stromzusammensetzung von switch finden Sie unter Services / Stromkennzeichnung, sowie auf Ihrer Jahresrechnung. 

 

 

Der Arbeitspreis beinhaltet sämtliche mit dem Verbrauch zusammenhängenden Kosten wie Energiepreis, Netzentgelte, Konzessionsabgaben, staatliche Steuern und Abgaben.
Der Energiepreis - ebenfalls gesondert auf Ihrer Jahresrechnung deklariert - ist die Komponente von switch.
Alle anderen Bestandteile geben wir in der vorgegebenen Höhe 1:1 entweder an Behörden oder den lokalen Netzbetreiber ab.

Der Grundpreis ist eine monatliche Pauschale, die unabhängig vom Verbrauch zu entrichten ist. Er wird für die Bereitstellung des Stroms, die Versorgung des Verbrauchers und die Wartung von Anlagen und Zählern eingehoben.

Das geht ganz einfach, schnell und bequem.

Online:

  • Passenden Tarif auswählen
  • Anmeldeformular ausfüllen
  • Abschicken und entspannen

Nach dem Ausfüllen des Anmeldeformulares erhalten Sie von uns ein E-Mail und bestätigen den Antrag durch Anklicken des darin enthaltenen Links. Innerhalb einiger Tage erhalten Sie eine Anmeldebestätigung, in welcher Sie alle angegebenen Daten noch einmal überprüfen können.Wir kümmern uns um die Kündigung des bestehenden Energieliefervertrages und reichen den Wechsel beim Netzbetreiber für Sie ein.

Sobald der Wechsel erfolgreich durchgeführt wurde, erhalten Sie eine Lieferbestätigung mit dem genauen Datum des Lieferbeginns.

Zum Wechselstichtag benötigen wir nur noch den aktuellen Zählerstand von Ihnen. Diesen können Sie uns oder Ihrem Netzbetreiber bekannt geben. Zum Abschluss erhalten Sie von uns ein Schreiben mit den monatlichen Teilbeträgen. 

Fertig! So einfach kann der Wechsel sein.

Natürlich können Sie sich auch telefonisch an unseren Kundenservice unter Tel: 0201 5232 7868 wenden.

 

 

Im Zuge eines Energielieferantenwechsels wird vom Netzbetreiber der Zählerstand für die Endabrechnung des vorherigen Energieversorgers entweder abgelesen oder berechnet.

Um sicherzugehen, dass Sie eine exakte Abrechnung erhalten, empfehlen wir Ihnen am Tag des Lieferbeginns den aktuellen Zählerstand abzulesen und uns bekannt zu geben. 

Dies können Sie direkt online unter Services /Zählerstand melden bekanntgeben oder mittels eines Fotos vom Zählerstand über Whats App an uns übermitteln.

Der Zählerstand wird weiterhin zu den gewohnten Terminen vom Netzbetreiber abgelesen. Sollten Sie in der Vergangenheit den Zählerstand selbst abgelesen oder eine Ablesekarte erhalten haben, so ändert sich dies auch in Zukunft nicht.

Der Zeitpunkt, wann Sie Ihre Jahresabrechnung erhalten bleibt unverändert. In Ausnahmefällen kann es auch vorkommen, dass Ihr Netzbetreiber die Ableseintervalle ändert. 

Zur Abrechnung erhält switch vom Netzbetreiber Ihre Verbrauchsdaten. Auf Basis dieser erstellt switch dann Ihre jährliche Strom- und / oder Erdgasrechnung.

Nein. Es kann vorkommen, dass wir Ihnen eine Jahresabrechnung erstellen, die kein ganzes Jahr umfasst. Der Grund dafür ist meist, dass die übliche Zählerablesung beim Wechsel zu switch weniger als 12 Monate zurückliegt. Wir erhalten von Ihrem Netzbetreiber somit eine Netzrechnung von weniger als zwölf Monaten und erstellen Ihnen anhand dieser Netzrechnung eine Jahresabrechnung. Die nächste Jahresabrechnung umfasst dann wieder ein ganzes Jahr.

Die Basis für den monatlichen Teilzahlungsbetrag ist der von Ihnen angegebene Jahresverbrauch. Dieser wird auf einen monatlichen Verbrauch und somit auf einen monatlichen Betrag umgerechnet. 

Bitte lassen Sie uns Ihre Kündigung immer schriftlich -per E-Mail, Post oder Fax zukommen.

Als Privatkunde können Sie laut Verbraucherschutz innerhalb einer Frist von 14 Tagen ab Unterschriftsdatum  Ihren Vertrag ohne Angabe von Gründen in Textform zu stornieren. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der ersten Teillieferung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung eines unterschriebenen Dokuments. Der Widerruf ist zu richten an:

  • per E-mail an info(at)switch-energie.de
  • per Fax an 0201 5232 7848
  • oder per Post an switch Energievertriebsgesellschaft mbH, Huttropstraße 60, 45138 Essen.

Stromausfälle sind zum Glück sehr selten und dauern meist nicht länger als 5 Minuten. Für Störungen bzw. Stromausfälle ist wie bisher Ihr lokaler Netzbetreiber zuständig. Unabhängig von welchem Energielieferanten Sie Strom beziehen, Ihr lokaler Netzbetreiber ist gesetzlich verpflichtet, die Stromversorgung aufrecht zu erhalten bzw. diese bei Störungen so schnell wie möglich wieder herzustellen.

Rückläuferspesen entstehen, wenn Forderungen bei einem SEPA-Lastschriftmandat (ehem. Einziehungsauftrag) nicht abgebucht werden können (z. B. wegen Nichtdeckung des Bankkontos, falschen Kontodaten o. ä.). Die Höhe der Rückläuferspesen ist vom jeweiligen Bankinstitut abhängig und kann von 5 bis zu 12 Euro reichen.

Hier finden Sie eine Aufstellung der Nebenleistungen

Preisblatt der Nebenleistungen

 

 

Ja. Das rechnerische Ermittlungsverfahren ist neben der Außendienst- und Selbstablesung ein gesetzlich anerkanntes Verfahren. Der jeweilige lokale Netzbetreiber legt die Ablesemodalitäten fest, da dieser auch Eigentümer des Zählers ist. Darauf hat switch keinen Einfluss.

Wir empfehlen Ihnen, den Zählerstand immer auch selbst abzulesen und uns bekannt zu geben.

Das ist ganz einfach zu erklären. Wir lassen alle Schreiben an unsere deutschen Kunden von einem verlässlichen Partner in Elmshorn drucken und versenden.